Fahrradklimatest des ADFC – Mitmachen!

Kurz und knapp:

Alle zwei Jahre gibt der ADFC uns die Gelegenheit, kritisch zur Situation für Radfahrende in Hagen Stellung zu nehmen - Bei den letzten Umfragen erhielt Hagen mehrfach die "Rostige Speiche", als fahrradunfreundlichste Großstadt Deutschlands! - Wir alle sollten die Gelegenheit nutzen, unsere Kritik an den Hagener Zuständen deutlich zu machen! - Bis zum 30. November ist noch Gelegenheit dazu!

Pressemitteilung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs, Ortsgruppe Hagen

Wie fahrradfreundlich ist Hagen?

Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020!

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Der ADFC bittet die Bürgerinnen und Bürger um zahlreiche Teilnahme.

„Fahrradfreundlichkeit ist ein echter Standortfaktor und ein Synonym für Lebensqualität geworden. Hat es in letzter Zeit Verbesserungen gegeben und kommen diese auch bei den Bürgerinnen und Bürgern an? Was läuft schon gut – was nicht? Wir bitten alle Hagener, sich ein paar Minuten für die Befragung auf www.fahrradklima-test.adfc.de zu nehmen. Es lohnt sich!“

Macht Radfahren in Hagen Spaß oder Stress?

Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise, ob das Radfahren Spaß oder Stress bedeutet, ob die Radwege von Falschparkern freigehalten werden und ob sich das Radfahren insgesamt sicher anfühlt. 170.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich bundesweit 2018 an der Umfrage beteiligt – 40 Prozent mehr als 2016. Sie haben 683 Städte und Gemeinden bewertet (2016: 539). Hagen schloss beim letzten ADFC-Fahrradklima-Test deutschlandweit mit dem vorletzten Platz ab. Schlechter war nur Remscheid. In den Jahren zuvor lag Hagen mehrfach auf dem letzten Platz als fahrradunfreundlichste Großstadt Deutschlands.

 Bis 30. November bewerten!

Die Umfrage findet zwischen 1. September und 30. November 2020 über die Internetseite www.fahrradklima-test.adfc.de statt. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Förderung durch Bundesverkehrsministerium

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2020 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP).

Auch auf Facebook und Twitter

Neuigkeiten zum Fahrradklima-Test postet der ADFC unter dem Hashtag #fkt20. Radbegeisterte werden gebeten, die Informationen weiterzuverbreiten. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen.

———————————————————————————-

Hinweise und Kontaktadresse:

Logo und Grafiken zum ADFC-Fahrradklima-Test finden Sie unter www.fahrradklima-test.adfc.de/info-service/.

Kontakt:

Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club
Ortsgruppe Hagen im KV Dortmund e.V.
c/o
Michael Schröder
Haferkamp 17
58093 Hagen
Tel. 0176 64278006
E-Mail: adfc-hagen@web.de
www.adfc-nrw.de/hagen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.